letzte Aussichtimage

Ein verlassener Hotelkomplex, drei stattliche Gebäude ziehen sich entlang der Leopoldstrasse. Gäste hat dieses Hotel schon lange nicht mehr gesehen. Jetzt bohren sich seit Wochen mit Spezialbohrern ausgestattete Abbruchbagger in die Eingeweide, reißen Beton auseinander, zermalmen unaufhaltsam die Suiten der Vergangenheit. Berge von Teppichresten türmen sich auf, hunderte von Hotelbetten liegen zermahlen zwischen kaputten Minibars, Holzschränken und anderen Hotelzimmerassessoirs. In einem unscheinbaren Anbau befindet sich noch für wenige Tage ein Kulturdenkmal, das legendäre submarine, Diskothek mit Haifischaquarium, für das spezielle Ambiente. Das einzige Mal Ende der 80er hier gewesen, da hieß es Nitro und Fische schwammen zu der Zeit keine mehr.

image

An der Oberfläche schlagen Betonfetzen zu Boden. Schaulustige bestaunen die Zerstörung. Ein Stück Schwabylon wird in Kürze überbaut sein …

image

image

Advertisements